neue Webpräsenz von SKILL

Liebe KollegInnen,

hiermit dürfen wir Sie auf der neuen Webpräsenz des Service- und Kompetenzzentrums für Innovatives Lehren und Lernen (SKILL) der Fachhochschule St. Pölten herzlich willkommen heißen!

In diesem Blog wird in Zukunft ein Großteil unserer Aktivitäten dokumentiert sein und darüber hinaus möchten wir möglichst vielfältige Feedback- und Beteilungsmöglichkeiten schaffen. Aktuell sind wir z.B. auf der Suche nach spannenden Beiträgen zum Tag der Lehre im Oktober 2014. Wir werden aber auch regelmäßig Gastbeiträge von Lehrenden des Hauses und externen ExpertInnen hier veröffentlichen. Wenn Sie Feedback, Wünsche, Anregungen an SKILL haben, ist hier ebenfalls ein hervorragendes Medium miteinander in Kontakt zu treten.

Hier das aktuelle SKILL-Team in Form von Kurzsteckbriefen:

Mag. Dr. Josef Weißenböck: geb. 1967, Studium der Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien. Diplomarbeit über das hochschuldidaktische Potential von Fachtutorien, Dissertation über ChangSepp_porträt2e-Management im Hochschulbereich. Lernt das hochschuldidaktische Handwerk als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Österr. Gesellschaft für Hochschuldidaktik (ÖGHD): Projektmitarbeit, Seminarleitung, didaktische Beratung. Lehrender an den Universitäten Wien u. Innsbruck sowie Med. Uni Wien. E-Learning-Projektmanager u. didaktischer Berater an der BOKU Wien; seit 2008 Leiter von SKILL und Aufbau des hochschuldidaktischen Fortbildungs- u. Beratungsangebotes, Entwicklung des Lehrgangs „Zertifikat hochschuldidaktische Kompetenz“ und der Vernetzungsveranstaltung „Tag der Lehre“. Inhaltliche Schwerpunkte: Didaktisches Design, Student Centered Learning, Blended Learning, aktivierende Lehrmethoden.
Mag.phil. Wolfgang Gruber,  geb. 1979 in Schärding, studierte Geschichte an der Universität Wien. Seine Schlüsselqualifikationen liegen in Globalgeschichte / Simulationen / Rollenspiele und der Hochschuldidaktik. Seit 2009 ist er Universitätslektor an der Universität Wien und an der Universität für Bodenkultur, seit 2012 Trainer für Hochschuldidaktik an der Universität Wien, der Universität Innsbruck und der DSC_1161Fachhochschule Technikum Wien und seit 2012 Mitarbeiter im Service- und Kompetenzzentrum für Innovatives Lehren und Lernen der Fachhochschule St. Pölten.

 

IMGP3525Mag. Christian F. Freisleben-Teutscher , geb. 1966 in Wien, studierte Kommunikationswissenschaft in einer Fächerkombination mit Theater- und Politikwissenschaft in Wien und schloss daran eine Zusatzqualifikation als Medienpädagoge an. Ist seit 20 Jahren freiberuflich tätig als Berater, Referent, Trainer und Journalist mit den Schwerpunkten (Erwachsenen)Bildung, Gesundheit, Soziales sowie EInsatzmöglichkeiten deer Angewandten Improvisation und von Web 2.0 in allen Feldern. Ist u. a. tätig als Lehrender an der Uni Wien (Teaching Competence), der FH Gesundheitsberufe OÖ, Fh Gesundheitsberufe Innsbruck, FH Campus Wien, FH St. Pölten, Katholisch Pädagogische Hochschule Wien/Krems, Pädagogische Hochschule der Diözese Linz, Virtuelle Pädagogische Hochschule, Verband der VHS OÖ und NÖ, VHS Linz. Ab 1. Mai 2014 ist er mit seiner Expertise hauptverantwortlich für die Weiterentwicklung des Projekts „Inverted Classroom“ an der FH St. Pölten.

Herzlichst,

Ihr SKILL-Team

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Author: Wolfgang Gruber

Mag.phil. Wolfgang Gruber, geb. 1979 in Schärding, studierte Geschichte an der Universität Wien. Seine Schlüsselqualifikationen liegen in Global- und Umweltgeschichte / Simulationen / Rollenspiele und der Hochschuldidaktik. Seit 2009 ist er Universitätslektor an der Universität Wien und an der Universität für Bodenkultur, seit 2012 Trainer für Hochschuldidaktik an verschiedenen Hochschulstandorten in Deutschland und Österreich und seit 2012 Mitarbeiter im Service- und Kompetenzzentrum für Innovatives Lehren und Lernen der Fachhochschule St. Pölten. Seit 2015 verantwortet er hier den Bereich Game Based Learning und mit Herbst 2018 wird eine neuartige interdisziplinäre Lehrveranstaltung iLab an der FH St. Pölten unter anderem mit seiner Hilfe gestaltet und durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.