ICM zum Thema Endokrinologie und Stoffwechsel

Alexandra Haupt
Alexandra Haupt

Mein Name ist Alexandra Haupt. Ich bin seit September 2013 an der FH St. Pölten Dozentin am Studiengang für Diätologie und beschäftige mich seitdem auch mit den Themen wie blended learning und inverted classroom. Besonders spannend finde ich die Methodenvielfalt, die durch diese Ansätze unterstützt wird. Z. B. eignen sich Studierende vor Präsenzphasen über Videos Vorwissen an – unabhängig vom Ort, im eigenen Tempo, zu selbst gewählten Zeiten und beliebig oft.

Diese Idee hat mich begeistert, und daher war ich von Anfang an beim ICM-Projekt dabei.

Ich habe ICM in der ILV „Ernährungstherapie – Endokrinologie und Stoffwechsel“ im SS 14 ausprobiert (15 LE, 1 ECTS). Dort ist viel Stoff zu vermitteln und gleichzeitig geht es darum Brücken zwischen Theorie und Praxis zu schlagen. Bislang erfolgte die Wissensvermittlung über ein eher traditionelles Lehrformat: ich stand vor der Klasse und vermittelte Inhalte möglichst praxisnah. Meine Gesprächsanteile waren im Vergleich zu jenen der Studierenden sehr hoch, und Diskussionen kamen zu kurz. Zudem bekam ich eigentlich erst bei der Abschlussprüfung der LV Einblicke, ob die Studierenden das Wissen anwenden können. Eine Motivation für mich ICM auszutesten war, dieses Missverhältnis zu reduzieren. Inhalte, die bisher als Heimarbeit alleine zuhause bearbeitet wurden (problem based learning mit Fallbeispielen aus der Praxis), werden nun in der Klasse in Kleingruppen diskutiert und anschließend im Plenum präsentiert. So kann ich schneller erkennen, ob und wo Studierende Schwierigkeiten haben, die Theorie in der Praxis anzuwenden, und ich kann sofort darauf reagieren.

Ich habe zu wesentlichen Themenfelder der ILV sechs Videos produziert, die zwischen drei und 27 Minuten dauern (zwei davon sind am youtube channel inverted classroom zu finden). Zu diesen setzte ich Links am E-Campus und gab den Studierenden den Auftrag, sie als Vorbereitung auf die jeweilige Präsenzphase anzusehen. Fragen dazu wurden in einem Forum am eampus gesammelt, in der Präsenzphase diskutiert und beantwortet. Zu Beginn der LV wurde in einer in-class Einheit das ICM erklärt, sowie der Ablauf der LV besprochen.

Lessons-learned:

Derzeit wird das Pilotprojekt von den Studentinnen des Jahrgangs 2012-2015 über einen selbst erstellten Onlinefragebogen evaluiert, die Ergebnisse daraus werden in einem eigenen Beitrag präsentiert werden. Aus den Diskussionen bisher ist folgendes Feedback interessant:

Studierende schätzen, dass Videos und andere Lernmaterialien nicht nur während der gesamten Zeit der ILV zur Verfügung stehen, sondern auch darüber hinaus. Sie erleben es aber als Herausforderung, Fragen aus den Videos schriftlich über ein Forum zu stellen und auf die Beantwortung im Zuge der in-class Sessions warten zu müssen.

Die Videoaufzeichnungen sind sehr komprimiert mit Wissen, was in Zukunft für die Unterrichtsplanung berücksichtigt werden muss. Zudem wäre eine Art Drehbuch vorab nicht schlecht, um zu planen wann auf welche Übungen am ecampus hingewiesen wird. Videos länger als 10 Minuten sind nicht optimal.

Das Produzieren der Videos war sehr herausfordernd. Es war noch unklar, mit welcher Software aufgezeichnet und wie Entstandenes bearbeitet werden kann. Mittlerweile gibt es zum Glück für dieses Projekt das Equipment sowie viel an Unterstützung durch Skill. Zudem wurde mir durch Skill der studentische Mitarbeiter Manuel Pammer für die Software-Einschulung zur Seite gestellt.

Mein Fazit:

ICM ist eine gute Möglichkeit, die Methodenvielfalt zu erweitern und student-centered learning zu ermöglichen. Über Videos bzw. andere Medien und Methoden sowie problem-based learning in-class kann Lernen vielfältiger und dialogorientierter gestaltet werden.

 

Als Ergänzung: Für den Tag der Lehre enstand auch folgendes reflektierende Video.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Author: Redaktion

Der SKILL-Redaktionsaccount wird zum Einstellen von GastautorInnen genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.