ICM-Workshop zu Urheberrechten / Creative Commons

Ein wichtiges Thema beim Einsatz vielfältiger Materialien, mit denen sich Lernende auf Präsenzeinheiten vorbereiten können, ist das Urheberrecht: also welche Unterlagen – egal ob Buch (Kopie), Audiofile, Video usw. – dürfen Lehrende überhaupt einsetzen, ohne in eine rechtliche Grauzone zu kommen bzw. diese zu überschreiten? Wir haben dazu am 1. Juli 2014 eine Weiterbildung gemeinsam mit Seyavash Amini gestaltet.

Wir haben dabei mit Elementen des „Inverted Classroom“ gearbeitet mit folgender Vorgangsweise:

Bitte via Mail und einiges an persönliches Ansprechen & Motivieren sich im Vorfeld diese Videos zum Thema Urheberrecht anzusehen:

Als optionale Einladung „Sie können sich anhand von ein bis drei aktuellen Fragestellungen in Bezug auf Lehrmaterialien hier umsehen:

http://www.saferinternet.at/urheberrechte/ und http://fnm-austria.at/services/elearning-rechtsportal/faq.html

Im Vorfeld zum 1. Juli wurden auf einem Etherpad (titanpad) Fragen gesammelt.

Herr Amini ging dann in der Präsenzphase auf diese Fragen ein. Die Antworten sowie gemeinsam entwickelten Erkenntnisse wurden mitdokumentiert im Etherpad.  Hier das Endergebnis als pdf: amini-latest, wobei bei den Antworten kein Anspruch auf Vollständigkeit besteht und ein Nachsurfen zu den im pdf angegebenen Ressourcen als Ergänzung empfehlenswert ist.

Sehr spannend und schön ist, dass so in mehrfacher Hinsicht „Lernen am Weg“ geschah. Es entstanden wichtige Ecksteine für die Erstellung von verschiedensten Unterrichtsmaterialien bzw. für die Vorgangsweise bei Projekten. Gleichzeitig wurde auch thematisiert, wie eine entstandene Fragen-Antwortsammlung wie hier am Etherpad geschehen urheberrechtlich zu sehen ist. Viele Ergebnisse sind wie gesagt im o. a. pdf zu finden. Eine sehr gelungene Veranstaltung und gleichzeitig Beispiel, wie ICM konkret umsetzbar ist!

 

cc_by_WAigner_fhtp
cc_by_WAigner_fhtp

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Author: Redaktion

Der SKILL-Redaktionsaccount wird zum Einstellen von GastautorInnen genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.