MIT-MUT (Mädchen und IT-Mädchen – Mädchen Unternehmerinnentum)

Ein Beitrag von Mag. Kathrin Permoser als Teil der Blogreihe im Vorfeld des 4. Tag der Lehre an der FH St. Pölten am 15. 10. 15

Sie ist 14:15 – 15:45 im Playground (Großer Festsaal) zu finden.

MIT-MUT (Mädchen und IT-Mädchen – Mädchen Unternehmerinnentum) ist ein Projekt, welches Mädchen dazu ermutigt, sich mit Berufsoptionen aus den Bereichen IT und Unternehmerinnentum auseinanderzusetzen.

Kernstück des MIT-MUT Projektes ist das Social Enterprise Network, eine soziale Webplattform, die Schülerinnen untereinander und mit Unternehmerinnen vernetzt. Als wichtiger, interaktiver Teil dieses Social Enterprise Network, werden Spiele integriert. Es werden Single und Multiplayer Games entwickelt, in denen typische Situationen nachempfunden und bewältigt werden. Mädchen können sich in typische Situationen von IT-Unternehmerinnen hineinversetzten und unternehmerisches Denken und Handeln spielerisch erproben. Bei den Portfolio Aufgaben wird auch kollaborativ gespielt, denn das gemeinsame Lösen steht im Vordergrund.

Das Ziel des MIT-MUT Projektes ist es, Mädchen spielerisch zum Erfolg im IT Sektor zu bringen und Mädchen dazu ermuntern sich mit Berufsoptionen in diesem Bereich auseinander zu setzen. Durch Computerspiele werden IT- und unternehmerische Kompetenzen erkannt und weiterentwickelt. Im Playground werden das Rollenspiel, das Soical Enterprise Network, die Minigames sowie innovative Lernsettings für den spielerischen Einsatz im Unterricht vorgestellt.

Zwei kurze Videos zum Projekt sind hier zu finden:

Mit-Mut Videobotschaft 1

Mit-Mut Videobotschaft 2

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Author: Wolfgang Gruber

Gruber Wolfgang (Mag. phil.) , geb. 1979 in Schärding, studierte Geschichte an der Universität Wien. Seine Schlüsselqualifikationen liegen in Globalgeschichte / Game Based Learning/ Simulationen / Rollenspiele und der Hochschuldidaktik. Seit 2009 ist er Universitätslektor an der Universität Wien und an der Universität für Bodenkultur, seit 2012 Trainer für Hochschuldidaktik an der Universität Wien, der Universität Innsbruck und der Fachhochschule Technikum Wien und seit 2012 Mitarbeiter im Service- und Kompetenzzentrum für Innovatives Lehren und Lernen der Fachhochschule St. Pölten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.