Blended Learning and beyond – erst online, dann live

Laura Lenz M.Sc sprang am zweiten Tag der Konferenz Inverted Classroom and beyond, 23. & 24. 2. an der FH St. Pölten ein für Prof. Dr Ingrid Isenhardt (RWTH Aachen). Hier Ihre Folien zur Präsentation. Weiters der Link zur Aufzeichnung der Keynote und eine Zusammenfassung aus dem LiveBlogging.

„Rund 1.500 Erstsemester-Studierende des Maschinenbaus an der RWTH Aachen wussten bereits eine Woche vorher, was sie in der Pflichtveranstaltung Kommunikation und Organisationsentwicklung (KOE I) erwarten dürfen. Ihre Professorin Ingrid Isenhardt konnten sie sich nämlich schon vor Beginn in aller Ruhe anschauen – in der KOE Online-Vorlesung!

Die Professorin ist nämlich 24/7 im Lernraum verfügbar, wöchentlich im Schnitt rund 45min online auf Laptops, Smartphones und Tablets und vermittelt so zu individuell wählbaren Tageszeiten und an beliebigen Orten, welche Lerninhalte wichtig sind. In der darauf folgenden Präsenzzeit können dann alle Fragen, Kommentare und Anliegen live an sie herangetragen werden – man trifft sie nämlich 1x die Woche zu einem rund 45minütigen Diskussionsforum im guten alten Hörsaal. Hierbei steht nicht nur Frau Prof. Isenhardt Frage und Antwort, auch sie selbst kann Studierenden durch ein Audience Response System Fragen (und Studierende mögliche Antworten) auf ihr Smartphone senden, die in Echtzeit und anonym ausgewertet werden. Was sagt die Mehrheit? Haben es alles verstanden? So weiß Ingrid Isenhardt sicher, ob die Studierenden auch das Material angeschaut, aber vor allem verstanden haben.

Das Modell des Blended Learnings wird für die KOE im laufenden Wintersemester 2015/2016 zum dritten Mal an der RWTH gelebt. In 12 interaktiven Modulen bestehend aus Online-Vorlesungen, dem dazugehörigen Diskussionsforum, der Unternehmenssimulation ROBOFLEX, in der Studierende ihr eigenes Unternehmen virtuell gründen und autonome Fahrzeuge der Zukunft bauen, aber auch Praxis-Inputs von Gastreferenten/Experten aus der Wirtschaft zu den fokussierten Themen, wird den Studierenden die Realität eines Unternehmens nahe gebracht – und das kommt an! Zahlreiche Studierende finden wöchentlich den Weg in den Aachener Audimax-Hörsaal um mit der Dozentin zu diskutieren und ihr Wissen zu vertiefen. Mehr als ¾ der Studierenden absolvieren erfolgreich die hierauf basierende Online-Klausur.

Und auch in Zukunft wird das Blended Learning Konzept an der RWTH weiter gedacht und jährlich optimiert werden. So wird es im kommenden Jahr aufbauend auf den Videos der Online-Vorlesung Kurz-Videos geben, die die Kerninhalte der Veranstaltung mithilfe von erläuternden „Scribbels“ noch visuell zusammenfassen. Weiterhin werden aktuell die Inhalte der KOE in den Remote Labs der RWTH virtuell dargestellt, um die Vorlesung langfristig auch als MOOC anbieten und so einer noch größeren Hörerzahl „Hands-on“ zur Verfügung stellen zu können. Durch virtuelle Labore soll das kollaborative Lernen rund um die KOE vereinfacht und noch orts- und zeitungebundener funktionieren. Außerdem können auf diesem Wege Partner-Universitäten und Kooperationspartner aus der Wirtschaft noch einfacher „dazu geschaltet“ und so die Zusammenarbeit intensiviert werden.

Frau Prof. Isenhardt und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch der ICM & beyond Keynote. Bringen Sie Ihr Smartphone oder Tablet mit – es wird diskutiert!“

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Author: Redaktion

Der SKILL-Redaktionsaccount wird zum Einstellen von GastautorInnen genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.