Abschluss Tag 1 – Gerhard Brandhofer & Christian F. Freisleben-Teutscher

Foto 1

Foto 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Plenum wird am Ende des ersten Tages der Konferenz Inverted Classroom and Beyond auf Plakaten festgehalten und besprochen, was für die Planung und Umsetzung von Inverted Classrooms im Hochschul- und Schulbereich in den nächsten drei Jahren wichtig und notwendig sein wird (siehe auch diese Fotos mit den weieteren Ergebnissen).

Ein paar Blitzlichter:

  • Der Wunsch nach einer Plattform für österreichische Lehrende kommt auf – das gibt es auf Flipped Classroom Austria
  • „Sharing is caring.“
  • „Wertschätzung kommt von den SchülerInnen direkt zurück. Wenn die das Gefühl haben, dass sie was gelernt haben, brauch ich meinen Direktor nicht.“
  • Verankerung von FCM/ICM in der Lehramtsbildung ist ausschlaggebend
  • Wir träumen gemeinsam von einem stets funktionierenden WLan für Lernende. Man wird ja wohl noch träumen dürfen…

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.