Potentiale von MOOCs nutzen

MOOCs sind Kurse, die öffentlich und im Normalfall kostenlos über das Internet angeboten werden. Seit dem ersten MOOC im Jahr 2008 sind vor allem auch Universitäten auf der ganzen Welt in die Produktion sowie Nutzung von MOOCs eingestiegen. Die New York Times erklärte 2012 zum „Jahr der MOOCs“. Als Einstieg ins Thema empfehlen wir einen Beitrag aus dem Newsletter des „Forum Neue Medien“ (Seite 17 – 19) von Christian F. Freisleben. Gute Informationen zu Hintergründe, Didaktik, Entstehung und MOOCs finden sich auf e-teaching.org.

SKILL unterstützt Lehrende auf den Weg zu den vielfältigen Möglichkeiten zur Einbindung von MOOCs in der Lehre. Weiters sind wir auch bei Projekten involviert, bei denen die FH St. Pölten selbst als Mitwirkende oder Mitgestalter bei MOOCs tätig ist. Ein aktuell spannendes Projekt ist „IMPECD“, bei dem wir die KollegInnen des Studiengangs Diätologie unterstützen. Das Projekt wird ebenso beim Tag der Lehre am 19. 10. vorgestellt und ist ein spannender Beitrag zum Thema, wie Deeper Learning umsetzbar ist.

IMPECD

Seit September 2015 entwickelt ein Konsortium aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland unter der Projektleitung der FH St. Pölten einen Massive Open Online Kurs für DiätologInnen in Europa. Das Projekt IMPECD (Improvement of Education and Competences in Dietetics) zielt mit finanzieller Unterstützung durch das EU-Programm Erasmus+ darauf ab, die Ausbildung und Kompetenzentwicklung in der Ernährungstherapie europaweit zu fördern. Entwickelt werden virtuelle klinische Fallbeispiele, die auf realen Fällen beruhen und didaktisch aufbereitet werden. Die Kompetenzentwicklung der Studierenden wird hochschulübergreifend gefördert, indem örtlich und zeitlich unabhängig im MOOC trainiert werden kann. Der Online-Kurs im Umfang von 5 ECTS wird bis 2018 fertig entwickelt und frei zugänglich sein, und kann somit auch von weiteren Ausbildungsstätten und bereits fertig ausgebildeten DiätologInnen genutzt werden. Angedacht ist derzeit, einen blended MOOC zu entwickeln, der Anwesenheit- und Online Learning kombiniert.

Diese innovative Lernmethode hat zum langfristigen Ziel, die Qualität der Hochschulausbildung in der Diätologie europaweit zu fördern, den internationalen Austausch von Studierenden voran zu treiben und lebenslanges Lernen zu unterstützen.

www.impecd.eu

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Author: Redaktion

Der SKILL-Redaktionsaccount wird zum Einstellen von GastautorInnen genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.