#icmbeyond18: Lernvideos können viel mehr als nur Erklären!

Christian Attenberger, Dirk Jahn und Dominik Tress von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg präsentierten in ihrem Beitrag eine Studie zum Einsatz von narrativen Film-Ankern in hochschuldidaktischen Weiterbildungen und kamen zum Schluss: Lernvideos können viel mehr als nur Erklären!

Hier auch das Poster zum Beitrag.

Kennen Sie Herrn Stefan Erwin? Nein? Sicher aber kennen Sie einige der Situationen aus dem Lehralltag, in die Stefan Erwin gerät. Mal ist es das Qualitätsmanagement, das seine im Modulhandbuch formulierten Lernziele kritisiert, mal sind es die schlechten Prüfungsergebnisse der Studierenden oder eine Lehrevaluation, die ihm Rätsel aufgibt. Stefan Erwin ist Hauptdarsteller unserer Videogeschichten im Comicstyle. Eingesetzt werden sie in der hochschuldidaktischen Online-Weiterbildung „Kompetenzorientierte Lernziele“ in einem Projekt der Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

In einer kleinen Pilot-Studie im Design-based Research-Ansatz haben wir versucht herauszufinden, wie diese narrativen Video-Anker gestaltet sowie in einen Online-Kurs didaktisch eingebettet werden können und wie sie sich auf den Lernprozess auswirken. Es zeigte sich, dass Video-Anker dieser Art hohes didaktisches Potential aufweisen und das Lernen begünstigen können, indem sie z. B. emotionalisieren, problematisieren, Identifikation stiften oder motivieren – allesamt wichtige Voraussetzungen, um tiefgehendes Lernen zu fördern. Bei der Erstellung und beim Einsatz müssen aber gestalterische Prinzipien beachtet werden, damit die Film-Geschichten ihre Wirkung entfalten können.

 

Lizenz-CC-BY

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.