#tdlfhstp18: Planspiel – Wie gründe ich ein Eisenbahnunternehmen?

FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll , EURAIL-Ing. (Department Department Bahntechnologie und Mobilität ) bringt am 7. Tag der Lehre einen Beitrag ein zu einer zeitgemäßen Form von Project Based Learning: Dem Einsatz eines Planspiels. Dazu zunächst dieses Video:

 

 

Im Department Bahntechnologie und Mobilität der Fachhochschule St. Pölten wird zum Abschluss des Masterstudiums ein anspruchsvolles Planspiel durchgeführt. Die Studierenden entwickeln Geschäftsideen und Aktivitätsmuster, mit deren Hilfe sie die Gründerrolle von Eisenbahnunternehmern reflektieren. Die Lehr- und Lernmethodik ist differenziert:

Einerseits werden detaillierte Materialien zur Verfügung gestellt, andererseits haben die Studierenden mit Hilfe bzw. beim Durcharbeiten dieser Materialien eigene Fragestellungen zu entwickeln, die sie an Gast-Experten richten, um deren Erfahrungen kennen zu lernen. Derart vorbereitet, übernehmen sie dann der Realität entsprechende Stakeholder-Rollen im Planspiel. Schließlich präsentieren sie vor laufender Kamera die Ergebnisse ihrer Arbeiten unter den Bedingungen ihrer Rolle.

Die Videostreams werden ihnen anschließend zur Verfügung gestellt. Ziele der Lehrveranstaltung sind einerseits die Erkenntnis, dass nur vernetztes Wissen und echtes Können die Voraussetzungen zur Gründung eines Eisenbahnunternehmens bieten und andererseits, dass es in der EU viele unterschiedliche Eisenbahnunternehmen gibt, die einen dynamischen Markt darstellen, wo schon viele AbsolventInnen erfolgreich tätig sind.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Author: Redaktion

Der SKILL-Redaktionsaccount wird zum Einstellen von GastautorInnen genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.