Lehrgang zum „Zertifikat Hochschuldidaktische Kompetenz“ 2018/19: feierlicher Abschluß

16 Lehrende der FH St. Pölten durften sich am 5. Juli über den erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs zum „Zertifikat Hochschuldidaktische Kompetenz“ freuen.  Erstmals waren diesmal auch zwei Lehrende der Bertha von Suttner Privatuniversität unter den stolzen AbsolventInnen.

Die feierliche Übergabe der Abschlusszertifikate wurde durch Kollegiumsmitglied und Studiengangsleiterin Kerstin Lampel (in Vertretung der Kollgiumsleitung) und Lehrgangsleiter Josef Weißenböck vorgenommen.

(Foto: FHSTP, Carola Berger)

Beim abschließenden Feedback zum Lehrgang wurden insbesondere das gewonnene Know-how in Sachen didaktischer Planung, das wesentlich erweiterte Methodenrepertoire, Einblick in innovative Lehrmodelle wie den „Inverted Classroom“ sowie der Mehrwert, sich regelmäßig mit KollegInnen (auch anderer Fachbereiche) über die Herausforderungen in der Lehre austauschen zu können, besonders hervorgehoben.

Lehrgangsleiter Dr. Josef Weißenböck freute sich über die engagierten TeilnehmerInnen:

„Mit dem aktuellen Jahrgang haben mittlerweile mehr als 100 Lehrende der FH St. Pölten das ‚Zertifikat Hochschuldidaktische Kompetenz‘ erworben. Die positiven Effekte zugunsten der kontinuierlichen Qualitätsentwicklung in der Lehre werden Jahr für Jahr deutlicher sichtbar in den einzelnen Departments. Die FH St. Pölten darf zurecht stolz sein mit einem derartigen Intensiv-Programm rund um innovative Hochschuldidaktik in der österreichischen FH-Landschaft immer noch ein Alleinstellungsmerkmal zu haben.“ 

 Der Lehrgang ist ein Blended-Learning-Angebot (7 ECTS) und integriert innerhalb von zwei Semestern

  • sieben Präsenzmodule,
  • vertiefende Arbeitsaufträge innerhalb der begleitenden Lernplattform eCampus,
  • die Durchführung und Auswertung wechselseitiger Kollegialer Hospitationen,
  • vertiefende Einzelberatungen bei SKILL,
  • eine schriftliche Abschlussarbeit („Teaching Portfolio“) sowie
  • kontinuierliches Peer-Learning innerhalb der Lehrgangsgruppe

zu einem umfassenden hochschuldidaktischen Basis-Curriculum.

Bereits jetzt ist es möglich sich für den nächsten Durchgang des Lehrgangs – beginnend im Oktober 2019  anzumelden. Kontakt für Rückfragen: Dr. Josef Weißenböck (SKILL)

Weiterführende Information zum nächsten Durchgang: HDZ Studienjahr 2019/2020

 

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Author: Josef Weißenböck

Leiter des Kompetenzzentrums für Hochschuldidaktik "SKILL" an der FH St. Pölten seit 2008. Aufbau des hochschuldidaktischen Fortbildungs- u. Beratungsangebotes, Entwicklung des Lehrgangs zum “Zertifikat hochschuldidaktische Kompetenz” und der Vernetzungsveranstaltung “Tag der Lehre”. Inhaltliche Schwerpunkte: Didaktisches Design, Student Centered Learning, Blended Learning, aktivierende Lehrmethoden und Peer Learning als Strategie didaktischer Kompetenzentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.