Vielfältige Impulse für innovatives Lehren & Lernen: die FH St. Pölten zu Besuch an der ZHAW Winterthur

Am 3. und 4. April 2019 folgte eine Delegation der FH St. Pölten, bestehend aus Johann Haag, Kerstin Lampel, Josef Weißenböck und Christian F. Freisleben-Teutscher, einer Einladung von Prof. Dr. Claude Müller Werder, Leiter des Zentrums für Innovative Didaktik zu einem Besuch an der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Standort Winterthur. Der Ausgangspunkt der Einladung war seine beeindruckende Key Note beim Tag der Lehre 2018 an der FH St. Pölten.

Die ZHAW wird vom Kanton Zürich finanziert und hat ca. 13.000 Studierende und über 3.000 MitarbeiterInnen. Die Hochschule gliedert sich in acht Departments – gewachsen aus eigenständigen Institutionen mit teilweise hunderten Jahren Tradition.

Die St. Pöltner Delegation absolvierte an beiden Tagen ein dichtes Programm und stand dabei u.a. in intensivem Austausch mit der Leitung und MitarbeiterInnen der School of Management of Law, der School of Engineering, dem Department Gesundheit (insbesondere Studiengang Physiotherapie), der Abteilung für Hochschulentwicklung sowie dem E-Learning- und Videostudio-Team der ZHAW.

Die Delegation der FH St. Pölten mit Gastgeber Prof. Claude Müller Werder, Leiter des Zentrums für Innovative Didaktik (rechts im Bild), dem Direktor der „School of Management and Law“ & Mitglied der Hochschulleitung, Prof. Reto Steiner (3. v. rechts) und Dr. Christian Rapp, Leiter Team Educational Technology (3. von links).

Vielfältige Inspirationen zu innovativer Didaktik, Digitalisierung der Lehre, Impulse für Curriculum- und Hochschulentwicklung konnten wir mitnehmen und bereits vor Ort intensiv diskutieren. Von Seiten der ZHAW wurde u.a. dem Modell des Blockunterrichts im Dept. Informatik & Security  großes Interesse entgegengebracht, das Johann Haag vor Ort in Grundzügen präsentiert wurde.

Sehr inspirierend ist auch die Bibliothek der ZHAW. Sie befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude auf einem ehemaligen Industrieareal und nützt eindrucksvoll die vorhandene Architektur riesiger alter Produktionshallen.  Im 2. Obergeschoss befindet sich die „Lernlandschaft„, ein grossflächiges Angebot von Kommunikations- und Teamarbeitsbereichen sowie durchaus kreativ gestalteten Bereichen für stilles, konzentriertes Arbeiten für Studierende und MitarbeiterInnen der ZHAW.

Von beiden Seiten wurde am Ende des Besuchs großes Interesse an einer weiterer Vertiefung des Kontakts zum Ausdruck gebracht und es wurden auch bereits konkrete Vereinbarungen für weitere Schritte getroffen. Unter anderem werden Kerstin Lampel und Christian Freisleben-Teutscher am 1. Tag der Lehre an der ZHAW im November 2019 teilnehmen und dort Good Practices aus der FH St. Pölten einbringen. Darüber hinaus haben wir nun Gastzugänge zu den an der ZHAW erfolgreich in Verwendung befindlichen digitalen Tools „myCompetence“, „Thesis Writer“ „myTeaching“ u.a. und wurden von den Verantwortlichen um Feedback für die Weiterentwicklung der Tools gebeten bzw. werden gemeinsam an Szenarien arbeiten, wie eine Nutzung der Tools innerhalb der FH St. Pölten möglich gemacht werden kann.

Darüber hinaus wird uns die überaus herzliche Gastfreundschaft der Kolleginnen und Kollegen an der ZHAW noch lange positiv in Erinnerung bleiben.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Author: Josef Weißenböck

Leiter des Kompetenzzentrums für Hochschuldidaktik "SKILL" an der FH St. Pölten seit 2008. Aufbau des hochschuldidaktischen Fortbildungs- u. Beratungsangebotes, Entwicklung des Lehrgangs zum “Zertifikat hochschuldidaktische Kompetenz” und der Vernetzungsveranstaltung “Tag der Lehre”. Inhaltliche Schwerpunkte: Didaktisches Design, Student Centered Learning, Blended Learning, aktivierende Lehrmethoden und Peer Learning als Strategie didaktischer Kompetenzentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.