Fernlehre in a Nutshell

Support-Hotline für Fernlehre:

E-Mail: support@fhstp.ac.at

Tel.: 0676 847 228789.

Wenn Sie Kurzeinschulungen, Support zum Einstieg und/oder didaktische Hinweise zur Gestaltung von Fernlehre benötigen, können Sie sich auch jederzeit an Christian F. Freisleben aus dem SKILL-Team wenden: cfreisleben@fhstp.ac.at bzw. T: 02742/313 228 282

Aktuell: Lehrlabor online Über die Plattform WebEx gibt es nun die Möglichkeit, Erfahrungen mit allen Formen der Online-Lehre auszutauschen, sowie Fragen zu verschiedenen Tools zu stellen. Gleichzeitig ist das Lehrlabor ein Ort, um gemeinsam Ideen für die Lehre (weiter) zu entwickeln. Christian F. Freisleben-Teutscher vom FH-Service SKILL begleitet und betreut das Labor. Er bietet eine Online-Präsenz zu den folgenden Terminen an:

Mi 15. 4., 16 – 17
Mi 22. 4., 9 – 10
Mi, 29. 4., 13 – 14
Do, 7. 5., 11 – 12
Mi 13. 5. 15 – 16
Mi 20.5., 10 -11
Do 28. 5., 14 – 15

Sie finden das Lehrlabor unter https://fhstp.webex.com/meet/cfreisleben.

Hinweis auf aktuellen Workshop der FHK zu Onlinelehre am 21. 4. 2020

Guides zu Fernlehre

Weitere Möglichkeiten / Werkzeuge / Guides

Workshop FHK

Das FHK-Generalsekretariat hat letzte Woche den Präsenz-Workshop zum „Inverted Classroom Modell“ aufgrund der aktuellen Lage und Dank der Flexibilität des Workshopleiters auf eine online-Variante umgestellt.

Das hat nicht nur technisch einwandfrei geklappt, sondern war auch inhaltlich ein wichtiger, wirklich praxisnaher Input für die Lehrenden.

Da die bestmögliche Umstellung auf eLearning gerade eine der größten Herausforderungen für unsere Mitglieder darstellt, bietet die FHK mit Herrn DI Christian F. Freisleben-Teutscher einen online-Workshop für Lehrende zum Thema: „Hochschullehre in Onlinesettings“ an.

Wann: Am 21. 4. 2020 von 14.00 bis 18.30 Uhr.

Was die TN dafür benötigen:

  • Einigermaßen stabile W-Lan verbindung, noch lieber LAN
  • Dass ihr Rechner am Strom hängt
  • Zumind. eine einfache Form von Kopfhörern, wenn es irgendwie geht, sonst  Gefahr von Rückkopplung
  • Webcam des Geräts oder extern.
  • Stift und Papier in Reichweite

Lernergebnisse:

  • Wie dialog- und kompetenzorientiert ausgerichtete Lehrveranstaltungen in virtuellen Räumen geplant, umgesetzt und weiterentwickelt werden können.
  • Einblicke in Methoden und Tools sowie 
  • reichlich Raum zum Erfahrungsaustausch und zum Weiterentwickeln vorhandener Ideen und Konzepte.
  • Es werden auch Überblicke zum online Prüfen gegeben.

Aus den Evaluierungen zu „ICM“:

  • „Es war für mich besonders spannend, dieses Modell sofort in der Praxis dargeboten zu bekommen. Der Vortragende hat ein umfassendes Wissen in diesem Bereich sehr teilnehmenden-gerecht eingeflochten und ich konnte absolut davon profitieren. Danke für diesen sehr tollen Workshop. „
  • „Mir hat der WS sehr gut gefallen. Es war gerade auch die Onlineor​ganisation für mich hilfreich, weil ich ähnliche Instrumente aufgrund von Coronona früher oder später auch in meiner eigenen Lehre wohl anwenden werde müssen“.

Anmeldungen bitte per mail an:

mailto:christina.freyberger@fhk.ac.at

unter Angabe von Name, TelNr, mailadresse, Erhalter, Stg und Rechnungsadresse

Die Reihung erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Mit der Anmeldung stimmen Sie den untenstehenden Bedingungen zu.

Kosten und Stornobedingungen:

aufgrund der aktuellen Lage bieten wir diesen WS zum halben Kostenbeitrag, dh für Eur 100.- an. Kostenlose Stornomöglichkeit per E-mail an Frau Freyberger bis 14.4.2020, 09.00 Uhr Früh.

Bei weniger als 4 TN wird der WS nicht abgehalten, dann entfällt der KB.

Max. TN-Zahl: 14 FH-Lehrende

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Author: Josef Weißenböck

Leiter des Kompetenzzentrums für Hochschuldidaktik "SKILL" an der FH St. Pölten seit 2008. Aufbau des hochschuldidaktischen Fortbildungs- u. Beratungsangebotes, Entwicklung des Lehrgangs zum “Zertifikat hochschuldidaktische Kompetenz” und der Vernetzungsveranstaltung “Tag der Lehre”. Inhaltliche Schwerpunkte: Didaktisches Design, Student Centered Learning, Blended Learning, aktivierende Lehrmethoden und Peer Learning als Strategie didaktischer Kompetenzentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.