SKILL

Service- und Kompetenzzentrum für
Innovatives Lehren und Lernen

Tag der Lehre 2020: Auf dem Weg zur Digital Literacy – Digitale Kompetenz selbstgesteuert aufbauen

Clemens Stieger, Gesellschaft für Personalentwicklung und Marlene Schön, FH St. Pölten bringen sich mit einem spannenden Beitrag zu Digital Literacy beim Tag der Lehre ein.

Dazu zunächst ein Videogespräch, das Carola Berger, studentische Assistenz von SKILL geführt hat:


Digital Literacy ist die Kompetenz, mit Hilfe digitaler Tools lesen und schreiben, sowie an gemeinsamen Aktivitäten teilhaben zu können. Sie ist wichtig, um digitale Werkzeuge produktiv einsetzen zu können. Dazu sind ein entsprechender Mindset, Skillset und Toolset notwendig. Wie alle Kompetenzen, muss auch diese erlernt und ständig weiterentwickelt werden.
lernOS versteht sich als ein Betriebssystem für Lebenslanges Lernen und Lernende Organisationen. lernOS ist aber keine Software, sondern „Brainware“, also eine Art zu Denken und zu Handeln, um sich laufende die notwendigen Kompetenzen für das 21. Jahrhundert anzueignen. Daher eignet es sich hervorragend, digital Kompetenzen zu entwickeln. Entsprechend einem agilen Lernverständnis, wird dabei die Verantwortung für den Lernprozess dem*der Lernende*n übergeben, ohne sie*ihn aber alleine zu lassen.
Die Ingredienzen sind eigene Lernziele, eine selbstgesteuerte Lernreise über 13 Wochen, Peer Support in der Lerngruppe sowie eine Grundstruktur, der die Lernpfade folgen.
Im zweiten Teil der Präsentation wird die Nutzung einer Studentin der FH St. Pölten im Rahmen ihres Studiums vorgestellt. Dies soll als Anregung für weitere Implementierungen auf akademischen Boden dienen und zu weiteren Experimenten inspirieren.

Mag. Clemens Stieger,
Gesellschaft für Personalentwicklung GmbH,
clemens.stieger@gfp.at
Clemens Stieger ist geschäftsführender Gesellschafter der GfP. Er ist Psychologe, systemischer Psychotherapeut, Organisationsberater und ist seit vielen Jahren als Personal- und Organisationsentwickler und interner Berater tätig. Seine Beratungsschwerpunkte sind u.a. agiles Lernen, Gestaltung von Lernarchitekturen und Leadership Development.

Marlene Schön, BA
FH St. Pölten
Marlene Schön ist Sozialarbeiterin und absolviert ihren Master an der FH St. Pölten. Ihr Interesse liegt in dem Bereich des Lernes in Verbindung mit der Sozialen Arbeit und Beratung. Als Absolventin einer LernOS kann sie über Erfahrungen als Teilnehmerin (mit Verbindungen zum Studentin sein) berichten und diese mit der Hochschullehre verbinden.