5. Didaktik-Café: E-Portfolios in der Lehre

 

Am 30. November  hatte unser bewährtes Format Didaktik-Café zum fünften Mal geöffnet. Mit insgesamt 35 Teilnehmenden wurden intensiv Erfahrungen zum Einsatz von E-Portfolios in der Lehre ausgetauscht.

Nach dem Opening durch Kollegiumsleiter Alois Frotschnig, führten kurze Impulsbeiträge bereits aktiver E-Portfolio-Anwender*innen in das Thema ein:

 

In den anschließenden Breakout-Räumen wurden die Beitragenden  intensiv mit Fragen zu ihren Erfahrungen mit dem Einsatz von E-Portfolios gelöchert. Wesentliche Aspekte der Diskussionen waren z.B.:

  • Pro und kontra zum mehrheitlich verwendeten Tool „Mahara“
  • Wie aufwändig ist es für Lehrende ein E-Portfolio-Szenario in eine LV zu integrieren?
  • Wieviel „Briefing“ der Studierenden braucht es, damit E-Portfolios wirklich für qualitativ hochwertige Reflexionsarbeit genutzt werden? Wichtig, dass Studierende die Relevanz erkennen (z.B. für Bewerbungsprozess).
  • Welche Konzepte zur Beurteilung von E-Portfolios haben sich bewährt?
  • Wie lässt sich Reflexionskompetenz adäquat beurteilen?
  • Sollten E-Portfolios integraler Bestandteil des gesamten Studiums sein, nicht nur einzelner LVen, damit ein nachhaltiger Lerneffekt im Sinne der Kompetenzorientierung, entstehen kann?

 

Weitere Hintergründe rund um das Themenfeld E-Portfolios finden sich in diesem Bereich der SKILL-Website https://skill.fhstp.ac.at/innovative-methoden-ideen-fuer-die-lehre/e-portfolio/.

Darüber hinaus geben die Beitragenden des 5. Didaktik-Cafés gerne ihre Erfahrungen und Tipps weiter und/oder Christian Freisleben-Teutscher in SKILL gibt gerne Starthilfe.

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Das könnte Sie auch interessieren

Menu

Methoden

Angebote

Tools

Projekte